Plakat zur Demo Keine Zukunft ohne Zukunft am 13. November 2021
Di. 09.11.2021

Keine Zukunft ohne Zukunft

Wir demonstrieren am 13. November 2021 um 13 Uhr vor der Zukunft am Ostkreuz. Kämpft mit uns für den Erhalt der Kiezkultur in Berlin und gegen die bevorstehende Schließung des Kunst- und Kulturzentrums und damit der Heimat des Berliner Ringtheaters am 31. März 2022!

Treffpunkt ist der Rudolfplatz in Berlin-Friedrichshain. Im Anschluss an die Demo findet eine Kundgebung mit Redebeiträgen, Konzerten, Essen und Freibier statt. Kommt zahlreich und solidarisiert euch, denn bereits in weniger als fünf Monaten droht das Aus für die Zukunft am Ostkreuz!

Das subkulturelle Zentrum, das seit 10 Jahren ein wichtiger Anlaufpunkt für Bewohner*innen des Laskerkiezes in Friedrichshain ist, hat seine Kündigung erhalten. Als Knotenpunkt und Zwischenraum für Kino, Kunst, Konzerte, Theater und Kneipenkultur ist die Zukunft am Ostkreuz Treffpunkt für viele Berliner*innen und hybrider und intermedialer Ort für Auseinandersetzung und Vernetzung. Trotz reger Unterstützung verschiedener Initiativen und politischer Akteur*innen aus Stadt und Bezirk besteht der*die Eigentümer*in auf die Kündigung. Mehrere Treffen zwischen der Zukunft am Ostkreuz, Politiker*innen und dem*der Vermieter*in verliefen bisher erfolglos.

Die drohende Räumung der Zukunft am Ostkreuz und damit des Berliner Ringtheaters reiht sich ein in eine verheerende Entwicklung der Kulturlandschaft am Ostkreuz. Wir fordern gemeinsam mit der Zukunft am Ostkreuz einen Verbleib auf dem Gelände für weitere 5 Jahre und die Sicherung des Grundstücks als Kulturstätte.

Unsere Situation ist kein Einzelfall, sondern spiegelt die allgemeine prekäre Situation vieler Kulturinstitutionen in Berlin wieder. Unsere Überzeugung ist: »Keine Zukunft ohne Zukunft.«

Weitere Infos zur Demo und Räumung erhaltet ihr auf der Webseite der Zukunft am Ostkreuz.

Zur Petition zum Erhalt der Zukunft am Ostkreuz gelangt ihr hier.