Programm

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)

Die ganze Stadt gehört längst der Polizei. Die Frage ist, wem die Polizei gehört. 2017 gibt sich der Bundeswehrsoldat Franco A. als syrischer Geflüchteter aus und versteckt eine Waffe auf der Toilette des Wiener Flughafens mit unklarem Motiv. Doch eine aufmerksame Putzfrau macht ihm einen Strich durch die Rechnung und verständigt die Behörden. Die Ermittlungen um Franco A. führen zu einem rechten Netzwerk aus Polizist*innen, Soldat*innen und Beamt*innen, das sich in Telegramgruppen austauscht und Morde an politischen Gegner*innen plant.

Mit ›Am schönsten wär‘ die Einzeltat‹ liefert das Kollektiv SUKA in Zusammenarbeit mit George Jamburia sowie der im Rahmen der Autorentheatertage 2020 prämierten Sarah Kilter eine politisch aktuelle Stückentwicklung als Spielzeitauftakt einer von der Corona-Pandemie gezeichneten Spielzeit. An einer wahren Begebenheit Ausgang nehmend, erzählt ›Am schönsten wär‘ die Einzeltat‹ die Geschichte seiner Protagonistin Pollyanna, deren Alltag in der strukturell rassistischen Mehrheitsgesellschaft sich durch eine Liaison zwischen Polizei und Rechtsextremismus zunehmend verstrickt. Während Pollyanna in ihre wortwörtliche Selbstbewaffnung getrieben wird, appeliert ›Am schönsten wär‘ die Einzeltat‹ gegen die stillschweigende Akzeptanz von Unrecht.

  • Weitere Termine

    Mi. 09.09.2020 19:30 Tickets
    Do. 10.09.2020 19:30 Tickets
    Fr. 11.09.2020 19:30 Tickets
    Mo. 14.09.2020 19:30 Tickets
    Di. 15.09.2020 19:30 Tickets
    Mi. 16.09.2020 19:30 Tickets
  • Kategorie

    Hausproduktion

  • Informationen

    In deutscher Sprache

  • Triggerwarnung

    Es gibt eine Waffenattrappe auf der Bühne, sie wird geschossen und aufs Publikum gerichtet.

  • Förderung

    ›Am schönsten wär‘ die Einzeltat‹ ist ein Projekt gefördert aus Mitteln der Projektförderung des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg.

  • Credits

  • Mit

    Gizem Akman, Seda Güngör
  • Stimme

    Annabell Kroßmann, Johannes Bellermann, Julia Wycisk
  • Inszenierung

    SUKA
  • Künstlerische Assistenz

    Ioana Urda
  • Text

    George Jamburia, Sarah Kilter
  • Dramaturgie

    Dandan Liu
  • Bühne

    Julia Wycsik, Kathrin Sohlbach, Susanne Wilk
  • Kostüm

    Isabelle Edi
  • Ausstattungsassistenz

    Lioba Spörlein
  • Technische Leitung

    Boris P. Schenk
  • Ton

    Andreas Sommer
  • Musik

    Rosaceae
  • Fotos

    Toni Petraschk

Galerie

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)

Am schönsten wär' die Einzeltat (Foto: Toni Petraschk)