Juli Wycisk

Juli Wycisk (sie/ihr), geboren in den 90er Jahren in Sachsen, studierte Film und Bildende Kunst in Hamburg, Berlin und Istanbul. Heute ist sie im Film und Theater tätig, wo sie neben ihrer Arbeit als Videokünstlerin, Regisseurin, Kamerafrau und Autorin auch Raumkonzepte entwirft. Mit Susanne Wilk arbeitet Juli seit 2020 als SUKA kollektiv an transdisziplinären Kunstproduktionen, als #takeheart-Residenz-Stipendiatin in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste erforscht sie Diamanten und ihr dramatisches Potential. Gemeinsam mit vielen Weiteren engagiert sich Juli für den Bestand des bedrohten Kulturraums Zukunft am Ostkreuz, während sie als DJ Jewels and Riots Downpop und Rap auflegt. Seit 2021 ist Juli für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Berliner Ringtheaters zuständig, wodurch sie Tag für Tag mit frischer Kunst und aktuellen Diskursen umgeben ist und gestalterisch an machtkritischen Strukturen mitwirken kann.